Die unabhängige Brennerei Glengyle wurde im Jahr 1873 von William Mitchell gegründet und stellte über ein halbes Jahrhundert hinweg einen typischen Campbeltown Malt her, bevor das Unternehmen 1925 seine Tore schloss. Mehr als 70 Jahre lang sah es so aus, als wäre diese Entscheidung endgültig. Um die Jahrtausendwende jedoch entschlossen sich Winifred Ewing und Hedley Wright, beide Nachfahren der Familie Mitchell, mit gewachsenem Wissen in die neue Zeit zu gehen: Nach einer Aufbauphase von vier Jahren wurde die Destillierie am 25. März 2004 feierlich wiedereröffnet. Dass der neue Malt „Kilkerran“ getauft wurde, spiegelt den Stolz auf die lange Tradition des Whiskybrennens in der Region wider: Der Name ist abgeleitet von „Ceann Loch Cille Chiarain“, eine frühe christliche Siedlung, die einst dort stand, wo man heute Campbeltown findet.

Was die Kilkerran Single Malts so besonders macht – die Merkmale auf einen Blick:

  • Die Glengyle Distillery stellt mit der Marke Kilkerran einen zweifach destillierten Single Malt her.
  • Mit der Wiedereröffnung der Destillerie im Jahr 2004 gewann die Region Campbeltown ihren Status als offizielle Whisky-Region Schottlands zurück.
  • Die Whiskys werden zu 100% in Campbeltown hergestllt  – das Malz stammt vom traditionellen malting floor der Schwester-Brennerei Springbank.
  • Die SIngle Malts von Kilkerran sind aufgrund der handwerklich geprägten Produktionsprozesse streng limitiert.

Herkunft/Region:
viktorianische Whisky-Hauptstadt Campbeltown

Geschichte/Tradition: 
junge Brennerei, traditionelle Brennvorgänge

Gründung:
gegründet 1873, 2004 wiedereröffnet

Familienunternehmen:
Nachfahren der Gründungsfamilie Mitchell eröffnet die Berennerei 2004 erneut

Unabhängigkeit:
Glengyle Distillery ist eine unabhängige Brennerei

Charakter:
leicht getorfter Single Malt

Kilkerran: Whisky aus Campbeltown

Jeder einzelne Single Malt aus der Springbank Familie J. & A. Mitchell & Co. (zu der auch die Glengyle Distillery gehört) spricht die Geschmacksnerven mit einem ureigenen Charakter an, der durch unterschiedliche Destillationsstufen und Rauchintensitäten entstanden ist.

„Every stage of the production is carried out in Campbeltown. Crosshill Loch, situated on a plateau of Beinn Ghuilean, supplies fresh water to the distillery. Our barley is traditionally floor malted at our sister distillery Springbank then transferred the short distance to Glengyle. All our whisky is matured and bottled in Campbeltown.“

Glengyle Distillery

Hier setzt man auf Wirkung und Inhaltsstoffe der Natur, auch das benötigte Quellwasser fließt direkt vor Ort. Produziert wird ausschließlich in ursprünglicher Handwerkstechnik, deshalb stehen lediglich geringere Produktionskapazitäten mit den Fasstypen 70% Bourbon und 30% Sherry zur Verfügung.

Campbeltown war einst die Whisky-Hauptstadt der Welt: An jeder Ecke eine Destillerie, der Duft des Whiskys lag in der Luft. Doch die Zeit der Weltwirtschaftskrise und die Prohibition ging an der prosperierenden schottischen Stadt nicht spurlos vorbei. Nach und nach schlossen die Brennereien. Mit der Schließung der Reichlachan- und der Glengyle-Destillerie im Jahr 1925 waren Springbank und Glen Scotia die einzigen noch verbliebenen Destillerien. Mit der Eröffnung der Mitchells Glengyle Distillery am 25. März 2004 erhöhte sich die Zahl der Destillerien in Campbeltown auf drei, wodurch die Stadt legitimerweise ihren Platz unter den großen Whisky produzierenden Regionen Schottlands zurückerobern konnte.

Die Gerste wird in der Distillery auf Darrböden erhitzt und dort getrocknet
Die Abfüllung des Kilkerran Single Malts findet zu 100% vor Ort statt

Kilkerran 12 YO

Der 12-jährige Kilkerran Single Malt kommt leicht getorft, ohne Farbstoff und Kältefiltrierung in die Flasche.


Das Malz stammt vom traditionellen malting floor der Springbank Brennerei, sie geht ebenfalls auf die Familie Mitchell zurück. Was dabei entsteht, ist ein perfekt ausbalancierter klassischer Campbeltown Malt, der im Geschmack zunächst von Eiche und gerösteten Marshmallows bestimmt wird, bevor der nächste Eindruck mit frisch-fruchtiger Zitrusnote schließlich in weiche Vanille , Honig- und Zimtaromen übergeht. Ein exzellenter Whisky, der sorgfältig auf die typische dezente Rauchnote der Halbinsel Kintyre abgestimmt ist und ausschließlich in kleinen Batches abgefüllt wird.

Original Tasting Notes

Nose: Oak notes are dominant, followed by toasted marshmallows and dried fruit pudding, as well as cherries, marzipan and a hint of peat.
----
Palate: Initially fruity with citrus notes and orange peel, after this vanilla, butterscotch, honeycomb and digestive biscuits can all be tasted and enjoyed.
----
Finish: Velvet and smooth with lemon meringue, to conclude, there’s an oiliness and saltiness that you’d expect from a Campbeltown dram.

Zum Produkt

Entdecken Sie jetzt die Schwester-Brennerei Springbank